So bewährst du deine Smartphone-Fotos richtig auf

September 26, 2020

In diesem Beitrag sprechen wir darüber, wie du deine Urlaubsfotos speichern kannst, so dass sie nicht den Speicher voll machen, aber trotzdem sicher aufbewahrt werden.

Auf deinem iPhone kannst du erlauben, dass deine Fotos und Videos auf iCloud übertragen und  von allen deinen Geräten zugriffbar werden.

Natürlich kannst du auch deine Fotos nach dem Urlaub auf den Computer oder eine externe Festplatte übertragen. Das Risiko, dass sie während des Urlaubs verschwinden (wenn das Telefon verloren oder kaputt geht), ist jedoch groß. Daher ist Cloud die flexibelste Lösung, um die Sicherheit deiner Bilder zu gewährleisten.

Wie funktioniert ein Cloud-Dienst?

Beim Cloud Computing handelt es sich um das Mieten von Speicherplatz über das Internet auf den Computern eines anderen Unternehmens. Das Unternehmen (Apple, Microsoft usw.), das diese Dienste bereitstellt, wird als Cloudanbieter bezeichnet. Auf diese Weise kannst du überall auf deine Fotos und Dokumente zugreifen, solange du eine Internetverbindung hast. Oft kannst du bis zu 5 GB kostenlos speichern. Für ein paar Euro mehr kannst du jederzeit mehr Speicherplatz kaufen. Niemand kann auf deine Dateien zugreifen, weil sie mit deinem persönlichen Benutzernamen und Passwort geschützt werden. Deshalb ist es unglaublich wichtig, ein sicheres Passwort zu haben.

Gibt es Einschränkungen für den Cloud-Speicher?

Wenn du keine Internetverbindung hast, kannst du nicht auf deine Dateien zugreifen. Immer mehr Cloud-Dienste verfügen jedoch über eine Offline-Funktion, die es möglich macht, auf einige Dateien ohne Internetverbindung zuzugreifen. Eine weitere Einschränkung können von einem Gerät oder Server verursacht werden, die Daten langsamer übertragen. Dann kann es längere Zeit dauern, die Datei hoch- und herunterzuladen. Daher ist es gut, verschiedene freie Dienste auszuprobieren um herauszufinden, welche für dich am besten funktioniert.

Was sind die wichtigsten Funktionen von Cloud-Diensten?

Viele der auf dem Markt verfügbaren Dienste verfügen über Einstellungen, mit denen deine Fotos automatisch hochgeladen werden können, sobald du eine WLAN-Verbindung hast. Du kannst auch alle hochauflösenden Bilder in der Cloud und eine Kopie mit niedrigerer Auflösung auf deinem Handy speichern. Darüber hinaus kannst du Dokumente manuell in die Cloud hochladen, wenn du dort etwas Besonderes speichern möchtest.

Der Vorteil eines Cloud-Dienstes besteht darin, dass du nicht nur von deinem Handy, sondern auch von deinem Computer, Tablet oder Arbeitslaptop auf deine Dateien zugreifen kannst. Die manuelle Übertragung von Bildern auf deinen Computer oder eine externe Festplatte nach deinem Urlaub ist nicht mehr notwendig.

Welchen Service soll ich nutzen?

Es gibt verschiedene Cloud-Dienste, die gut und zuverlässig sind. Du solltest immer einen Dienst eines bekannten Unternehmens wie Apple, Google, Microsoft usw. nutzen. Die großen Unternehmen investieren viel in Sicherheit, damit deine Dateien sicher aufbewahrt werden können. Die drei größten Cloud-Dienste sind:


  • Apple iCloud: Perfekt für Nutzerinnen von Apple-Produkten. Mehr Infos hier.
  • Dropbox: einer der ersten universellen Cloud-Dienste auf dem Markt. Mehr Infos hier.
  • Google Drive: Perfekt für Unternehmen, Dokumente können leicht geteilt werden und es verfügt über integrierte Office-Software. Mehr Infos hier.


Fällt es dir schwer zu entscheiden, welche Option für dich am besten wäre? Buche einen TechBuddy und wir können dir bei der Auswahl eines Cloud-Dienstes helfen, es einrichten und die Einstellungen an deine Bedürfnisse anpassen.


Teile diesen Beitrag

Newsletter

📬 Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen Beitrag mehr!

Tack!
Något gick snett. Testa igen!